Shirakawa-go ist ein kleines traditionelles japanisches Dorf in der Präfektur Gifu. Die Stätte wurde 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Das Gebäude in diesem kleinen Bergdorf ist ein Stil, der als bekannt ist Gassho-Zukuri, strohgedeckte Häuser, die den starken Schneefällen in dieser Region im Winter standhalten sollen.

Das Aufleuchten von Shirakawa-go ist sehr berühmt, da die Daten begrenzt sind und das mit starkem Schnee bedeckte Dorf eine spektakuläre Atmosphäre schafft.
Shirakawa-go Shirakawa-go-lightup-1 Shirakawa-go-lightup-2

 

 

 

 

 

 

 

Da sich Shirakawa-go in den Bergen befindet, ist es am besten, einen Bus zu benutzen, um dorthin zu gelangen. Besonders während der schneereichen Wintersaison kann die Fahrt schwierig sein. Darüber hinaus ist der Parkplatz während der Leuchtveranstaltung für Privatwagen gesperrt. Erwägen Sie die Verwendung eines Tourbusses oder einfach eines gecharterten Busses vom JR-Bahnhof Takayama oder Kanazawa.

Leuchtplan für 2015:

  • 17. Januar 2015 (Sa)
  • 24. Januar 2015 (Sa)
  • 25. Januar 2015 (So)
  • 31. Januar 2015 (Sa)
  • 1. Februar 2015 (So)
  • 7. Februar 2015 (Sa)
  • 14. Februar 2015 (Sa)
    (Leuchtdauer: 5:30 bis 7:30 Uhr)

Nützliche Seiten auf Shirakaga-go:
http://shirakawa-go.org/en/
http://travel.kankou-gifu.jp/en/see-and-do/2/

Die Post Reisen in Japan: Shirakawa-go, das Weltkulturerbe in den tiefen Bergen erschien zuerst auf YUNOMI.

Reisen Sie in JapanYunomi Blog

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert