Die Stadt Wazuka liegt eingebettet zwischen sanften Bergen und verschlafenen Landstraßen, nur eine kurze Fahrt vom schimmernden Prestige von Kyoto entfernt. Diese charmante Stadt, die mit dem Bus erreichbar ist, gewinnt langsam die internationale Anerkennung, die sie verdient. Für diejenigen, die sich für traditionelle japanische Kultur interessieren, ist Wazuka ein versteckter Schatz. Diese japanische Teestadt ist eine Zeitreise in die Vergangenheit und stolz auf die traditionelle Teeproduktion. Grüner Tee ist seit Jahrhunderten ein Grundnahrungsmittel der japanischen Ernährung und des sozialen Brauchs, und Wazuka war einer der ersten Orte in Japan, an denen Tee hergestellt wurde. Wazuka feiert weiterhin seinen einzigartigen Platz in der japanischen Geschichte.IMG_0746 2

Diese wunderschöne Stadt ist komplett auf Tee ausgerichtet, von den Bauernhöfen über die Cafés bis hin zu lokalen Festen. Wazuka ist wirklich ein Traum für Teeliebhaber. Verlieren Sie sich in den sanften Hügeln der üppigen Teeplantagen oder entspannen Sie in den langsamen Cafés auf dem Land. Diese Region ist nicht nur für ihre bemerkenswerten Tees bekannt, sondern auch für ihre exzentrischen Speisen. Verpassen Sie bei einem Besuch in Wazuka nicht „Chasoba“, traditionelle japanische Soba-Nudeln aus Buchweizen und Teeblättern. Diese hellgrünen Nudeln sind in dieser Stadt besonders beliebt. Reisende finden auch Süßigkeiten und Delikatessen auf der Basis von grünem Tee wie Dango (süße japanische Knödel), die in den örtlichen Cafés frisch zubereitet werden. Besucher können sogar Grüntee-Eis genießen und Bier. Eine Reise nach Wazuka wird sich als lehrreich und lecker erweisen!

Besucher werden auch ermutigt, an einem teilzunehmen lokale Teetour. Dies ist eine seltene Gelegenheit, in die Teekultur einzutauchen und einen Blick hinter die Kulissen des Farm- und Teeanbauprozesses zu werfen. Touristen können miterleben, wie Matcha hergestellt wird, verschiedene Blätter und Pflanzen kennenlernen und  Erleben Sie die traditionelle japanische Teezeremonie. Wenn Sie möchten, können Sie sogar traditionelle japanische Kleidung tragen, während Sie Ihre Tour genießen. Tee-Servierkurse sind verfügbar und bieten einen großartigen kulturellen Einblick in die komplizierteren sozialen Aspekte der Zubereitung und des Trinkens von Tee. Die meisten Plantagenführungen erfordern eine Voranmeldung und dauern in der Regel ca. 4 Stunden. Bei einigen Touren können die Gäste sogar selbst Blätter pflücken und verarbeiten! Ein privater Tee touIMG_0324r ist die perfekte Bildungsmöglichkeit für den Tee-Enthusiasten und der beste Weg, um der Stadt zu entkommen. Diese Touren zielen darauf ab, das Wissen über die japanische Kultur an ausländische Besucher weiterzugeben und diese besondere Kultur zu bewahren.

Wazuka hat eine reiche Geschichte der Teeproduktion, die bis in die Kamakura-Zeit (1199-1334) zurückreicht. Grüner Tee wurde ursprünglich im 12. Jahrhundert aus chinesischen buddhistischen Tempeln importiert. Kurz danach wurde Wazuka aufgrund seiner günstigen Lage und des idealen Klimas als nationaler Pionier des frühen Anbaus von Teefarmen ausgewählt. Seitdem sind diese terrassierten Teefelder ein Schwerpunkt des Teeanbaus und der kulturellen Praxis.

Heute arbeiten jedes Jahr mehr als 300 Familien daran, dass die wunderschönen Teefelder von Wazuka weiterhin das berühmte Getränk produzieren. Besucher dieser bezaubernden Stadt werden das ganze Jahr über von diesen immergrünen Sträuchern begeistert sein. In Wazuka folgt auf neblige Frühlingstage eine strahlende Sommersonne, die in einen warmen Herbst übergeht. Wenn Sie Glück haben, sehen Sie diese Pflanzen sogar an einem flotten Wintertag mit Schnee bestäubt.

IMG_0727 2

Obwohl der in China angebaute grüne Tee von einem ähnlichen Stamm derselben Pflanze stammt, sind japanische und chinesische Tees sehr unterschiedlich. Diese Abweichungen sind auf Unterschiede im Handhabungsprozess nach der Ernte zurückzuführen, der die Oxidation des grünen Tees stoppt. Grüner Tee wird aus jungen Teeblättern hergestellt. Die jüngsten Blätter produzieren Sencha und die älteren Blätter produzieren Bancha. Während der Verarbeitung nach japanischer Art werden diese Blätter gedämpft und entweder gerollt oder zu Pulver gemahlen. Gerollte Blätter bilden Sencha, gemahlene Blätter bilden Matcha. Chinesischer grüner Tee hingegen wird nicht gedämpft, sondern in einer Pfanne über einem Feuer getrocknet. Diese Variationen in der Nachernteverarbeitung schaffen einzigartige Geschmacksunterschiede. Der größte Teil des auf dem Weltmarkt gekauften grünen Tees ist chinesischer, echter japanischer grüner Tee ist in der Regel schwieriger zu finden.

Interessanterweise werden immer noch traditionelle Methoden wie handgerollter Tee angewendet, um die Qualität und den raffinierten Geschmack des Tees zu erhalten. Diese IMG_0708 2Jahr wird es drei geben Teepflücken und Rollen in Wazuka gehalten. Farmbesitzer werden Besucher begrüßen, die einmal pro Ernte kommen. 2016 finden die Veranstaltungen am 29. April, 2. Juli und 23. September statt. Die Teilnehmer können eine Vielzahl von Aktivitäten erleben, von der Ernte über das Rollen bis hin zur Verkostung. Teeliebhaber werden die Arbeit und das Fachwissen, die für die Herstellung ihrer aromatischen Getränke erforderlich sind, besser verstehen.

Jedes Jahr gibt es in Wazuka ein Teefestival mit dem Titel „Chagenkyo Matsuri, ”Wird manchmal auf Englisch als Teatopia-Festival bezeichnet. Festivalbesucher können die traditionelle japanische Teezeremonie erleben, Live-Tee rollen sehen und eine Vielzahl von Tee-zentrierten Gerichten und Süßigkeiten genießen. Durchstreifen Sie die sanften Hügel der Teeplantagen und genießen Sie die üppige Landschaft. Das Festival ist kostenlos und findet jährlich in der ersten Novemberwoche statt. Mit über 800 Jahren Teegeschichte sind diese einzigartigen Ereignisse historische Abenteuer. 

Obwohl die Bevölkerung von Wazuka und Japan insgesamt altert, finden japanische Jugendliche interessante Wege, um die Teekultur in ihr eigenes Leben zu integrieren. Einige der lokalen Bauernhöfe bieten sowohl japanischen als auch ausländischen Arbeitnehmern langfristige Möglichkeiten für Freiwillige. Diese Programme umfassen Aufenthaltsoptionen und dauern in der Regel 3 Monate bis 1 Jahr. Diese Programme zielen darauf ab, Einzelpersonen über die Feinheiten des Teeanbaus aufzuklären und gleichzeitig junge Menschen für die Fortsetzung der Teetradition zu begeistern.IMG_0706 2

Ein Ausflug in die Stadt Wazuka ist ein unvergessliches Abenteuer. Wazuka Town ist ein japanischer Schatz, von den malerischen Grünteefeldern, die sich den Berghang hinunter erstrecken, bis hin zum Reichtum an kulturellen Erfahrungen und Kunstfertigkeiten. Machen Sie eine Reise abseits der Touristenpfade und genießen Sie alles, was diese wunderschöne Stadt zu bieten hat. In den letzten Jahren haben die Community-Mitglieder daran gearbeitet, ihre internationalen Kontaktprogramme zu verbessern.Globale Reichweite ist der beste Weg, um die traditionelle Teekultur in einer alternden Bevölkerung zu bewahren. 

Die Post Social Sipping: Erleben Sie die japanische Teekultur in der Stadt Wazuka erschien zuerst auf YUNOMI.

EntdeckenGrüner TeeJapanJapanische KulturJapanisches LebenTeefarmTee infoReiseReisen Sie in JapanVictoria garafolaWazuka

Hinterlasse eine Nachricht

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert